Attentat

Diese Kurzgeschichte habe ich für eine Challenge verfasst. Vorgegebene Länge eine Seite und 5 Wörter, die drin sein mußten.

Die Wörter: Bodyguard, Extremist, Sandsack, Rathaus, Hundeführer

 

Fred Tanner beobachtete angestrengt die Menge, die sich auf dem Platz vor dem Rathaus versammelt hatte, um der Rede des Bürgermeisters zu lauschen.

Der Bodyguard ließ seinen Blick zu den beiden Polizisten gleiten. Sie lehnten mit verschränkten Armen an der Motorhaube ihres Streifenwagens, während der dritte, ein Hundeführer, seinen Schäferhund durch die Menge führte.

Plötzlich fiel ihm ein Mann auf. Wiederholt huschte dessen Blick ängstlich zu dem Streifenwagen hinüber. Dessen Verhalten ließ seinen Instinkt erwachen, auf den er sich blind verließ.

Tanners Körper straffte sich. Fast automatisch setzte er sich in Bewegung und hielt auf den Mann zu. Langsam schlenderte er zu ihm hinüber, bemüht, keine Aufmerksamkeit zu erregen, jedoch ohne ihn eine Sekunde aus den Augen zu lassen.

Mit einem Ruck drehte sich der Kopf des Mannes in seine Richtung. Sein Blick wirkte gehetzt, als seine Hand unter die Jacke fuhr und dort nach etwas griff.

Sofort stürzte sich Tanner auf den Unbekannten und warf ihn zu Boden. Doch der Mann war überraschend stark und prügelte hart auf ihn ein. Schon nach wenigen Minuten fühlte sich der Bodyguard wie der Sandsack eines Boxers.

Als die Polizisten endlich die Kämpfenden erreichten und dem Extremisten mit vereinten Kräften Handschellen anlegten, atmete Tanner erleichtert auf.

© Uwe Tiedje 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.