Falsche Moral

Falsche Moral

Verurteilen ist schnell und leicht,
soweit die eigene Vorstellung reicht,
man urteilt schnell und urteilt hart,
ist in Ton und Sprache nicht sehr zart,
Adrenalin und Eifer unterstützen,
obwohl die niemandem wirklich nützen.

Vor fatalen Fehler will man schützen,
die keinem wirklich richtig nützen,
die verletzen, schmerzen und verwunden,
Qualen oft bringen für viele Stunden,
die entmutigen, bedrücken, nicht entzücken,
doch macht die nicht jemand aus freien Stücken?

Unsere Moralvorstellungen auf jemand übertragen,
wie können wir das auch nur im Ansatz wagen?
Die Menschen sind verschiedener Art,
der eine zart, der andere hart,
selbstsicher der eine, der andere wankt,
verschiedener Meinung, es wird gezankt.

Warum kann man nicht akzeptieren,
das andere anders reagieren,
den eigenen Weg für sich finden müssen,
auf die ganz eigene Art wollen küssen,
Möglichkeiten, die man selbst kann finden,
den anderen innerlich ängstlich schinden?

So geht ein jeder seinen Weg,
und sei es über ‘nen morschen Steg,
begeht sein Leben so wie er mag,
sucht sich selbst, einen jeden langen Tag,
verbringt viel Zeit mit diesem Suchen,
und hört sich selbst oftmals lauthals fluchen.

Selbst wenn einem liegt der andere am Herzen,
bereitet man diesem nur zusätzlich Schmerzen,
wenn man meint, ihn verändern zu müssen,
statt Hand zu halten, ihn tröstend zu küssen,
bereitet gutgemeint Kummer und Schmerz,
dabei schlägt für den anderen das eigene Herz.

Hat man gezankt, die so wichtige Meinung gesagt,
dann schmerzt es einen selbst, man ist verzagt,
man wollte doch da sein, zu jeder Zeit,
ist schnell gesagt, man war dazu bereit,
hinterher ist es immer leicht zu erkennen,
was man in manchem Momenten nicht kann benennen.

Den anderen nehmen, so wie er innen gebaut,
das hat man sich doch selbst zugetraut,
in manchen Momenten geht das wohl verloren,
die Moral in uns wird zum Untier geboren,
Erziehung, Ansicht uns in Enttäuschung versetzen,
dabei wollte man doch nie denjenigen verletzen.

Was jahrelang eingetrichtert, zu ignorieren ist schwer,
Moral, Ansicht, sich selbst überwinden noch mehr,
man kanns nur versuchen und halten die Hand,
niederzuringen den eigenen Verstand,
und da zu sein, zu jeder Stunde und Zeit,
mit Verständnis, offen für alles und immer bereit.

© 2018 Uwe Tiedje

Foto: Pixabay.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.