Mittendrin

Mittendrin
 
Unerwartet, überraschend, völlig überrollt,
das Ganze ist verwirrend, war nie so gewollt,
einfach passiert, war niemals einkalkuliert,
Gefühl immer kühl, zurückhaltend, reserviert,
und nun verwirrt, was ist wann geschehen,
Volltreffer, versenkt, das kam ungesehen.
 
Gefühl ist da, will alles haben,
will mit aller Macht sich daran laben,
Aber es steht so vieles auf dem Spiel,
doch, wo genau liegt denn jetzt das Ziel,
Gefühl verwirrt, das ist schon heftig,
es zieht und zerrt, und das sehr kräftig.
 
Doch Kopf verweigert, was Gefühl erfleht,
Kopf meint, dass er das alles nicht versteht,
Denken verhindert, Vernunft soll walten,
es gibt nur Chaos, wenn Gefühle schalten,
doch die Gefühle machen Kopf verrückt,
Gefühle sind von so viel Gefühl verzückt.
 
Ist es denn weise, ist es denn schlau,
wer weiß das schon, sicher keine Sau,
verdammt, verflucht und zugenäht,
keinen Weg für sich selbst erspäht,
steckt einfach mittendrin verklemmt,
doch Gefühle zerren, nerven permanent.
 
Kopf ist erschöpft, will sich einfach nur verstecken,
doch kann er nicht, Gefühle dann noch stärker necken,
wenn er nachlässt, ist Chaos vorprogrammiert,
Chaos wird dann nur von Gefühlen dirigiert,
Herz tanzt und hüpft dann, Verstand versiegt,
die Gefühle hätten den Verstand besiegt.
 
Kopf hält durch, noch bei klarem Verstand,
denn nur er hält es zurück, mit fester Hand,
dämmt ein, beschützt, was noch wichtig bleibt,
während Gefühl und Sehnsucht an den Nerven reibt,
Doch es bleibt die Frage offen, wer soll denn gewinnen,
denn wenn Gefühl siegt, werden viele Tränen schwimmen.
 
© 2017 Uwe Tiedje
Foto: Pixabay.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.