Maruschya Markovic

imageMaruschya Markovic

Ein paar Worte über mich

Gedichte und Geschichten hatte ich schon jahrelang geschrieben, aber immer „aus Spaß an der Freude“, wie es so schön heißt. Den Mut zur Veröffentlichung hatte ich nie gefunden, ja eigentlich nicht einmal daran gedacht! Aber eines Tages war es dann soweit. Ich entdeckte neue technische Möglichkeiten und beschloss, es einfach zu probieren!

Mein erstes veröffentlichtes Buch, „Pitt Funki und sein Träumer“, habe ich für meinen Mann zum 1-jährigen Bestehen seinen Webradiosenders „radio hapema63263“ geschrieben. Es ist eine Spotlight-Biografie (diesen Begriff habe ich selbst für dieses Projekt geprägt) über meinen Mann, der seiner Behinderung zum Trotz an seinem Lebenstraum festhielt und ihn verwirklichte. Ich habe es auch als Ansporn für den Leser verstanden, den eigenen großen Traum nicht fallen zu lassen, sondern ihn zu nähren und an der Realisierung zu arbeiten.

Inzwischen sind von mir bereits sechs Bücher aus unterschiedlichen Genres erschienen. In meinem neusten Werk mit dem Titel „Seelenfenster“ präsentiere ich  Gedichte, die zum Teil nachdenklich machen, zum anderen durch märchenhafte Motive die Fantasie anregen, von denen manche aber auch spielerisch und amüsant sind.

Ich bin eine echte „Heidschnucke“. 1956 wurde ich in der Lüneburger Heide geboren. Diese Landschaft mit verträumten Heideflächen, menschenleeren schattigen Wäldern, schwarzen Moorseen und malerischen Reetdachhäusern hat mich von Kindesbeinen an geprägt. In ihrer zauberhaften, doch etwas melancholischen Stille, Weite und Vielgestaltigkeit hat die Heide meine Fantasie ständig von Neuem angeregt.

Hinzu kam meine große Liebe zur Natur und mein nie endendes Staunen über all die kleinen und großen Wunder der Schöpfung. Denn wenn man aufmerksam hinschaut und hinhört, kann man in allem, was uns umgibt, in Bewegungen, Klängen, Formen, Farben, dem Spiel von Licht und Schatten, so viel mehr entdecken und erfahren, als uns offensichtlich erscheint!

Durch das Studium der Anglistik und Romanistik an der Uni Kiel entdeckte ich die Freude am Tanz mit der Sprache und an der Literatur. Bereits damals wuchs mein Wunsch, all dies mit meiner Kreativität zu verbinden und selbst zu schreiben.

Meine Erzählungen und meine Gedichte sind für große und kleine Kinder gedacht, also für alle Menschen, die ihre Fantasie noch nicht verloren haben, die ihre Gedanken, Träume und Vorstellungen noch fliegen lassen können, und die noch Lust haben, in die Welt „hinter den Dingen“ einzutauchen.

Meiner Liebe zum Schreiben kann ich mich nur in meiner Freizeit widmen. Nachdem ich einige Jahre lang als Gymnasiallehrerein in Schleswig Holstein Englisch und Französisch unterrichtet hatte, wurde ich vom Leben nach Hessen verschlagen, wo ich nun schon seit mehr als 20 Jahren bei einer großen deutschen Fluggesellschaft tätig bin.

Heute lebe ich mit meinem Mann und unseren beiden Katzen Bijou und Dobi in dem kleinen Städtchen Neu-Isenburg in der Nähe von Frankfurt am Main.

Neben dem Schreiben her bin ich auch oft mit der Kamera unterwegs und versuche das, was mich anrührt, im Bild festzuhalten. Die Geschichten dazu entstehen im Kopf, gleich oder später…. Manchmal reicht schon ein faszinierender Anblick, oder auch ein Satz, eine ungewöhnliche Begegnung, ein Musikstück, und schon fängt die Fantasie an zu arbeiten! Ich wünschte mir nur, dass ich die Zeit hätte, all das aufzuschreiben, was so entsteht.

Aber wie heißt es doch so schön? „Kommt Zeit, kommt Feder.“ – Jedenfalls für einen „Schreiberling“!…

Maruschya Markovic bei

41gg+--cBwL._UY250_Facebook Autorenseite

Twitter

Google+

Homepage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.